Realitäten bei der Bankenregulierung akzeptieren

AAA, triple A, Ratingcode, Ratingagenturen, Bonitt, Bewertung Bislang müssen die Banken Staatsanleihen nicht mit gewichtetem Eigenkapital unterlegen, obwohl sich diese keineswegs als risikolos erwiesen haben. Es ist höchste Zeit für ein Umdenken bei der Bankenregulierung....

[weiterlesen ...]

«Wasser hat keinen allgemeingültigen Wert»

Kitchen sink, running water (light blue)

Eine funktionierende und hygienische Trinkwasserversorgung gilt bei uns als Selbstverständlichkeit. Die Kosten für Trinkwasser fallen in einem Schweizer Haushaltsbudget nicht ins Gewicht. Doch bleibt das so? Was darf Wasser kosten? ...

[weiterlesen ...]

Senioren im Arbeitsmarkt: Flexibilisierung statt Verkrustung

rztin spricht mit Patienten

Der heutige Fachkräftemangel wird sich durch die Pensionierungswelle der Babyboomer noch verschärfen. Ältere Mitarbeiter im Betrieb zu halten, die Produkte, Kunden und Lieferanten kennen, ist eine «low hanging fruit», um Personalengpässe zu entschärfen....

[weiterlesen ...]

Mit Risiko Renten sichern

vorsorgeeinrichtungen_wagniskapital_ab

Die Idee, Pensionskassen Anlagen an einen sogenannten «Zukunftsfonds Schweiz» zur Vorschrift zu machen, wird von Gerhard Schwarz kritisch hinterfragt. Es drohen diverse Fallgruben....

[weiterlesen ...]

Wettbewerbsfähig mit starkem Franken

as_frankenstärke_Cover_DE_300dpi_140px

Im Umgang mit dem starken Franken sind primär die Unternehmen gefordert. Der Wirtschaftspolitik kommt die Aufgabe zu, längst fällige – und nota bene bekannte – Verbesserungen der Standortqualität zügig in Angriff zu nehmen. Das neue avenir spezial «Wettbewerbsfähig mit starkem Franken» ...

[weiterlesen ...]

Der starke Franken – Bürde und Chance

Poster-Frankenstärke_240px_ab

Der Franken neigt nicht erst seit Beginn der Eurokrise zur Stärke. Seit der Aufgabe des Fixkurssystems im 1971 zwingt seine kontinuierliche Höherbewertung gegenüber dem Euro und dem Dollar die exportierenden Unternehmen dazu, der internationalen Konkurrenz punkto Effizienz, Innovationskraft und K...

[weiterlesen ...]

Freie Schulwahl erhöht die Qualität der Bildung

kinder melden sich im unterricht

In kaum einem entwickelten Land haben Eltern sowie Schüler so wenig Freiheit in der Wahl der Volksschule wie in der Schweiz. Dabei würde die freie Schulwahl der heutigen Segregation aufgrund des Wohnortes entgegenwirken und mehr Wettbewerb die Qualität der Bildung erhöhen. ...

[weiterlesen ...]

Ausschreibungen als wenig taugliche Alternative zur SRG

recording show in TV studio

Öffentliche Ausschreibungen für die Produktion von Service-public-Inhalten könnten eine Alternative zum öffentlichen Rundfunk darstellen. Doch in der Praxis stösst das Modell an Grenzen, da es kaum Wettbewerb schafft – das illustrieren die Erfahrungen aus Neuseeland....

[weiterlesen ...]

Die Ausschüttungspolitik der SNB ist überholt

nationalbank bern schweiz

Das verbriefte Recht des Bundes und der Kantone auf die Gewinnanteile der SNB ist überholt. Wenn die Notenbank ihre überschüssigen Gewinne an einen Fonds überweisen müsste, würde der politische Druck auf sie erheblich reduziert....

[weiterlesen ...]