Unsere Anlässe

Avenir Suisse Think Tank Summit 2017

Eröffnungsrede von Direktor Peter Grünenfelder

Am 26. und 27. Januar 2017 findet im Flughafen Zürich der erste internationale «Avenir Suisse Think Tank Summit» statt. Peter Grünenfelder begrüsst elf Referenten von neun verschiedenen Institutionen aus sieben Ländern sowie Kollegen von führenden Think-Tanks aus Genf, Zürich und Bern. Hauptthemen des Summits sind Handel und Migration – zwei wirtschaftspolitische Herausforderungen, die auch in Zeiten erstarkender nationaler Abschottungstendenzen nur im internationalen Dialog bewältigt werden können.
Mehr...
Schlagwörter: Freihandel, Globalisierung, Handel, Liberalismus

Woran Chancengleichheit scheitert

Ein Podiumsgespräch mit Iris Bohnet und Marco Salvi über die Zukunftsfähigkeit des Schweizer Arbeitsmarktes für Mann und Frau

Alle wollen gleiche Chancen für Mann und Frau am Arbeitsmarkt – und trotzdem sind wir von diesem Ziel noch einiges entfernt. An einer Podiumsveranstaltung der Müller-Möhl-Foundation und Avenir Suisse zeigten die Verhaltensökonomin Iris Bohnet und unser Senior Fellow Marco Salvi auf, woran die Frauen scheitern. Am schlechten Willen von Wirtschaft, Politik und Gesellschaft liegt es eher nicht.
Mehr...
Schlagwörter: Arbeitsmarkt, Feminismus, Gleichstellung, Lohnungleichheit

Für die kreative Zerstörung in und neben dem Netz

Kein Anpassungsbedarf im Wettbewerbsrecht aufgrund der Digitalisierung

Die Digitalisierung schreitet mit Riesenschritten voran. Den Regulatoren geht es dabei ähnlich wie vielen anderen: Sie werden zum Teil von den Entwicklungen überrollt. Am achten «Wettbewerbspolitischen Workshop» von Avenir Suisse diskutierten Torsten Körber (Universität Göttingen), Stefan Bühler (Universität St. Gallen) und Christian Jaag (Swiss Economics) mit den geladenen Experten über die digitalen Herausforderungen für die moderne Wettbewerbspolitik.
Mehr...
Schlagwörter: Digitalisierung, Globalisierung, Regulierung, Wettbewerbspolitik

«Wir müssen mehr über den Handel reden»

Eindrücke von der Herbsttagung 2016 für die Förderer von Avenir Suisse

Die diesjährige Herbsttagung von Avenir Suisse im Zürcher «Kaufleuten» war der Bedeutung des Aussenhandels für die Schweiz gewidmet – und den daraus resultierenden Empfehlungen für unser Land. Unter dem Titel «Handelsbeziehungen unter politischem Legitimationsdruck» referierten Marie-Gabrielle Ineichen-Fleisch, Staatssekretärin des SECO, und Jean-Luc Demarty, Generaldirektor für Handel bei der Europäischen Kommission. Die Diskussion auf dem Podium, die von Walter Kielholz (VR-Präsident Swiss Re), Peter Brabeck-Letmathe (VR-Präsident Nestlé) und Christian Casal (Direktor McKinsey Schweiz) bereichert wurde, drehte sich mehrheitlich um die Frage, warum der Freihandel so stark in der öffentlichen Kritik steht.
Mehr...
Schlagwörter: Aussenhandel, Bilaterale, Freihandelsabkommen, Globalisierung, WTO

Keine Angst vor der Dunkelflaute

Diskussionsveranstaltung zur Versorgungssicherheit im Strommarkt des Center for Security Studies (CSS) der ETH und Avenir Suisse

Die Schweiz ist über ihr Stromnetz so eng mit ihren Nachbarn verknüpft wie kein anderes Land in Europa. Elektrizität fliesse über 41 grenzüberschreitende Leitungen durch die Schweiz, sagte Jörg Spicker vom Netzbetreiber Swissgrid anlässlich einer Diskussionsveranstaltung an der ETH Zürich. Barbie Kornelia Haller von der Bundesnetzagentur beleuchtete das Thema Versorgungssicherheit aus deutscher, bzw. europäischer Sicht.
Mehr...
Schlagwörter: Atomkraft, Energie, Energiewende, Erneuerbare Energien, Umwelt, Versorgungssicherheit

Wie Politiker das Volk vertreten

Präsentation des Volkswirtschafters David Stadelmann von der Universität Bayreuth bei Avenir Suisse

Gemeinsam mit seinen Kollegen von der Universität Fribourg und dem Forschungszentrum CREMA in Zürich untersucht Professor David Stadelmann von der Universität Bayreuth die Übereinstimmung zwischen Politikern und Bürgern. Die Wissenschafter vergleichen Volksabstimmungen und Parlamentsentscheide und messen so den Einfluss von Wählerpräferenzen, Interessengruppen und Parteien.
Mehr...
Schlagwörter: Direkte Demokratie, Parlament, Politiker, Schweiz

«Nicht nur über Risiken reden, sondern auch über die Kosten von Regulierung»

Noch mehr Eigenmittel für Grossbanken: Nötiger Krisenschutz oder unnötige Wachstumsbremse?

Die Schweiz hat vor fünf Jahren als erstes Land eine Too-big-to-Fail-Regulierung erlassen, die derzeit weiter verschärft wird. Gleichzeitig mehren sich die Sorgen über die Wachstumsschwäche der Schweiz und die Herausforderungen für den Finanzplatz durch mehr Regulierung. Axel Weber (UBS), Peter Kugler (Universität Basel) und Philipp Halbheer (ehemals ZKB) diskutierten bei Avenir Suisse über Sicherheit, Stabilität und Wettbewerbsfähigkeit des Schweizer Finanzplatzes.
Mehr...
Schlagwörter: Bankenregulierung, Eigenkapital, Finanzplatz, Grossbanken, Too big to fail

«Der Preis für die Freiheit ist gestiegen»

Bundesrat Guy Parmelin zu Gast beim Annual Dinner von Avenir Suisse

Freiheit dank Sicherheit: Dem Thema des diesjährigen «Annual Dinner» mangelte es nicht an Aktualität oder Brisanz. Vor einem hochkarätigen Publikum sprach Bundesrat Guy Parmelin, Vorsteher des Departements für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport über die Armeereform, die Herausforderungen für den Grenzschutz und für die nachrichtendienstliche Tätigkeit. Im Rahmen des «Annual Dinner» fand auch die offizielle Stabsübergabe von Gerhard Schwarz an Peter Grünenfelder als den neuen Direktor von Avenir Suisse statt.
Mehr...
Schlagwörter: Armee

«Neues entsteht durch Irritation»

Allan Guggenbühl diskutierte mit Avenir Suisse und Gästen über die menschliche Intelligenz

«Wir verlassen uns zu sehr auf Regeln statt auf das Denken»: Der renommierte Kinder- und Jugendpsychologe Allan Guggenbühl präsentierte an einer Diskussionsveranstaltung bei Avenir Suisse sein neues Buch «Die vergessene Klugheit». Er zeigte anhand von Beispielen aus Politik, Bildung und Wirtschaft auf, dass auch vermeintlich kompetente Gremien immer wieder Entscheide treffen, die von einem Denken in vorgespurten Bahnen zeugen.
Mehr...
Schlagwörter: Bildung, Denken, Freiheit, Innovation, Reglementierung

Entschlossen investieren und Risiken eingehen

Das Chapter romand mit Doris Leuthard zur Verkehrs- und Energiepolitik

Bundesrätin Doris Leuthard war der Hauptgast am Chapter romand von Avenir Suisse, das am 1. Februar 2016 in Lausanne stattgefunden hat. Thema des Anlasses war die Schweizer Verkehrs- und Energiepolitik. Die Veranstaltung wurde durch Beiträge von Pierre Veya und Olivier Français zu den beiden Themenschwerpunkten abgerundet.
Mehr...
Schlagwörter: Atomkraft, Energie, Energiewende, Erneuerbare Energien, Strompreis, Umwelt