Dr. Gerhard Schwarz ist ehemaliger Direktor von Avenir Suisse. Zuvor arbeitete er fast dreissig Jahre für die Neue Zürcher Zeitung, u.a. als Leiter der Wirtschaftsredaktion und als stellvertretender Chefredaktor. Seine Studien der Volks- und Betriebswirtschaftslehre absolvierte er an der Hochschule St. Gallen, in Kolumbien und an der Harvard Business School. Seit 2014 ist er Präsident der Progress Foundation sowie Vice President der Mont Pelerin Society.

«Menschen sind keine Engel»

Gerhard Schwarz ist zurückgetreten als Direktor von Avenir Suisse. In einem Interview mit den NZZ-Redaktoren Andrea Martel und Thomas Fuster zieht er Bilanz nach sechs Jahren: ein Gespräch über den Einsatz von Avenir Suisse für marktwirtschaftliche Rahmenbedingungen, über die Angst der Wirtschaftsführer, sich politisch zu exponieren und über die Tendenz, wirtschaftliche Probleme als Folge von zu viel Markt und Liberalisierung zu sehen.
Mehr...
Blog, In der Presse
Schlagwörter: Liberalismus

«Ein bisschen ist die Welt auch calvinistisch»

Gerhard Schwarz, zwischen 2010 und 2016 Direktor von Avenir Suisse, tritt Ende März von seinem Posten zurück. Hansjörg Müller und Dominik Feusi von der «Basler Zeitung» haben die Gelegenheit genutzt, mit ihm darüber zu sprechen, wie es um die Wirkmächtigkeit liberaler Ideen in der Schweiz bestellt ist. Im Interview mit spricht Gerhard Schwarz über echten und falschen Liberalismus, aber auch über Marxismus in St. Gallen oder Whiskey als Anlageobjekt.
Mehr...
Blog, In der Presse
Schlagwörter: Liberalismus

Impulse für die Schweiz

Unsere «Quer-, Vor- und Nachdenk-Fabrik» vermochte im 2015 da und dort Impulse zu geben, die zu scharfen Debatten führten und früher oder später ihren Niederschlag in der Gesetzgebung finden werden. Der Tätigkeitsbericht 2015 gibt Ihnen eine Gesamtschau über unsere Arbeit im vergangenen Jahr, die Beilage «avenir sélection» eine Auswahl der besten Beiträge unserer Projektleiter.
Mehr...

Früher Ausbau in Richtung Pharma

Wie zukunftsweisend die Fusion von Ciba und Sandoz zu Novartis war, lässt sich eigentlich erst heute beurteilen. In den vergangenen 20 Jahren wuchs die Pharmaindustrie zur mit Abstand wichtigsten Exportbranche der Schweiz heran.
Mehr...
Blog, In der Presse
Schlagwörter: BIP-Wachstum, Innovation, Standortpolitik

Der Staat als Wachstumsbremse

In seiner 60. und zugleich letzten Kolumne «Die wirtschaftspolitische Grafik» geht Gerhard Schwarz der schwachen Schweizer Arbeitsproduktivität auf den Grund. Die Vermutung liegt nahe, dass das hohe Wachstum der Beschäftigung in der öffentlichen Verwaltung sich negativ auf die Entwicklung der Arbeitsproduktivität ausgewirkt hat.
Mehr...
In der Presse
Schlagwörter: BIP-Wachstum

Planwirtschaftliche Nachhaltigkeit

Die Bürgerinnen und Bürger werden gegängelt, ohne es zu merken. Ein ziemlich repräsentatives Beispiel dafür ist die «Strategie Nachhaltige Entwicklung 2016-2019» des Bundesrats. Es besteht die Gefahr, dass ein allzu umfassend definierter Nachhaltigkeitsbegriff ein unrealistisches Schlaraffenland heraufbeschwört.
Mehr...
Blog
Schlagwörter: Liberalismus

Die falsch verstandene Soziale Marktwirtschaft

Ludwig Erhard, von 1949 bis 1963 erfolgreicher Wirtschaftsminister, kämpfte als politisch glückloser Bundeskanzler (1963–1966) mit Zivilcourage gegen den «Mainstream» und löste sein Versprechen des «Wohlstands für alle» ein. War Erhard also kein Neoliberaler? In einer Besprechung von Horst Friedrich Wünsches Buch «Ludwig Erhards Soziale Marktwirtschaft» in der NZZ kritisiert Gerhard Schwarz, der Autor versuche penetrant, einen Keil zwischen Erhard und andere Liberale zu treiben.
Mehr...
Blog, In der Presse
Schlagwörter: Liberalismus, Ordnungspolitik, Soziale Marktwirtschaft

Die Welt dreht weiter

Längst kriti­sieren nicht nur links-grüne Fun­damenta­listen das Wachstum, sondern auch Bürger, die alles andere als marktwirtschaftsfeindlich einge­stellt sind, obwohl sich kaum be­streiten lässt, dass weder sozialer Fortschritt noch technische In­novation ohne Wachstum mög­lich sind. Nehmen wir den «Generatio­nenvertrag»: Die AHV-Ausgaben werden infolge der Pensionie­rung geburtenstarker Jahrgän­ge bald signifikant steigen. Will man diese Kostenexplosion ohne eine
Mehr...
In der Presse
Schlagwörter: AHV, Alternde Gesellschaft, BIP-Wachstum, Generationenvertrag

Zwischen Pragmatismus und Prinzipientreue

Wir leben in «interessanten», also schwierigen Zeiten, und an Herausforderungen besteht in der Politik kein Mangel. In einem Vortrag hat sich Gerhard Schwarz dafür ausgesprochen, sich auf die grossen Fragen zu konzentrieren und das Hickhack beiseite zu lassen. Neben einer Fokussierung auf die Sachthemen brauche es wieder mehr Optimismus statt Kümmernis, mehr Fortschritt statt Bewahrung.
Mehr...
avenir reprint
Schlagwörter: Demokratie, Liberalismus

Fluch einer nicht diversifizierten Wirtschaft

Der niedrige Erdölpreis trifft die Opec-Staaten hart und bremst ihr Wachstum. Gleichzeitig ist auch eine schnelle Erholung beim Erdölpreis unwahrscheinlich, da weder ein Angebotsrückgang noch ein starker Nachfrageanstieg in Sicht ist. Wollen die Opec-Staaten für die Zukunft solche Situationen vermeiden, gibt es nur eine Lösung: Sie müssen die zum Teil groteske Anhängigkeit vom Erdöl reduzieren - und sich modernisieren.
Mehr...
Blog, In der Presse
Schlagwörter: BIP-Wachstum