Alterspflege

Die Langzeitpflege von betagten Menschen

Unter Alterspflege versteht man die Langzeitpflege von betagten Menschen. Darunter subsumiert werden längerfristig ausgerichtete Leistungen, die Personen über 65 Jahren in gesundheitlichen und sozialen Belangen fördern und unterstützen. Die Pflege findet an verschiedenen Orten statt: zu Hause, in Alters- und Pflegewohnungen, in Heimen, Rehabilitationszentren oder in Spitälern. Entsprechend kann die Unterstützung professioneller oder informeller Natur sein.

Die zunehmende Alterung der Gesellschaft stellt die Alterspflege vor fünf Herausforderungen. Erstens ändert sich das Patientenprofil stark. Dank medizinischem Fortschritt überleben mehr Menschen komplexe Erkrankung und treten später ins Pflegeheim ein. Das verändert die Bedürfnisse der Pensionäre und damit auch die Anforderungen an Ärzte und Pflegepersonal. Zweitens bedingt die Zunahme an Patienten und vor allem jener, die intensive Pflege benötigen, mehr Fachpersonal. Die entstehende Pensionierungswelle der Babyboomer steht diesem Bedürfnis entgegen. Ohne intensive Bildungsprogramme, Immigration und Effizienzsteigerung droht ein Personalmangel. Drittens fehlt die nötige Infrastruktur, um alle Pensionäre aufzunehmen. Viertens reduziert die Alterung den Kreis jener, die freiwilligen Einsatz zugunsten von älteren Angehörigen und Nachbarn leisten könnten. Eine Reduktion, oder zumindest Verzögerung, von Heimeintritten kann so nicht mehr im selben Ausmass wie früher erreicht werden. Fünftens schliesslich werden diese Veränderungen signifikante Kosten verursachen. Avenir Suisse schlägt im Buch «Generationenungerechtigkeit überwinden» ein persönliches, obligatorisches Sparen ab dem Alter 55 zur Finanzierung der Alterspflege vor.

Die Qualität der Behandlung zählt

Die Finanzierung der Alterspflege gerät unter Druck. Dabei wird eine Verschlechterung der Qualität befürchtet. Zu Recht? Jeder spricht von Qualität, gemessen am Patienten wird sie kaum. Die Branche und die Politik ergreifen deshalb oft Massnahmen, deren Preis-Leistungs-Verhältnis ebenso ungewiss ist wie deren Wirkung auf die Qualität. Ein Umdenken ist nötig.
Mehr...
Blog, In der Presse
Schlagwörter: Alternde Gesellschaft, Alterspflege

Optimierung der Alterspflegekette ist Pflicht

Die Anzahl der 80-Jährigen und Älteren nimmt in den nächsten zwanzig Jahren in der Schweiz um über 80% zu – rund 19’000 Personen pro Jahr. Im gleichen Zeitraum steigt die Zahl Personen im Erwerbsalter nur um 8%. Damit wird klar: will man den Hochbetagten gleich viel Ressourcen für die Alterspflege wie heute widmen, stehen wir vor sozialen, personellen und finanziellen Herausforderungen.
Mehr...
Blog, In der Presse
Schlagwörter: Alternde Gesellschaft, Alterspflege

«Nichts tun ist keine Lösung»

Jérôme Cosandey hat in der Studie «Neue Massstäbe für die Alterspflege» Optimierungspotenzial sowohl im ambulanten als auch im stationären Teil der Alterspflege aufgedeckt. In einem Streitgespräch im Spitex-Magazin hinterfragen Rahel Gmür und Peter Mosimann, Vizepräsidenten im Zentralvorstand des Spitex Verbandes Schweiz, manche Schlussfolgerungen der Studie . Einig sind sich die Experten, dass die Zukunft in regionalen Versorgungskonzepten liegt, in denen Spital, Spitex, Reha und Hausärzte zusammen die Versorgung koordinieren.
Mehr...
Blog, In der Presse
Schlagwörter: Alternde Gesellschaft, Alterspflege

Echte Therapie statt Placebo

Viele Menschen sind nicht in der Lage, die ihnen verrechneten Kosten von durchschnittlich 5000 Franken pro Monat für das Pflegeheim zu bezahlen. Deshalb wird über die Hälfte von ihnen mit Ergänzungsleistungen (EL) unterstützt. Daraus resultieren gesamtschweizerisch EL-Ausgaben für Heimaufenthalte von 1,75 Milliarden Franken. Die Bekämpfung des Kapitalbezugs jedoch ist eine Scheinlösung. In einer alternden Gesellschaft ist eine längere Perspektive nötig.
Mehr...
Blog, In der Presse
Schlagwörter: 1. Säule, 2. Säule, Alternde Gesellschaft, Alterspflege, Altersvorsorge

Senioren haben eine effiziente Alterspflege verdient

Die Optimierung der gesamten Alterspflegekette entlang den wechselnden Bedürfnissen der Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen ist Pflicht, nicht nur Kür, schreibt Jérôme Cosandey in einem NZZ-Gastkommentar.
Mehr...
Blog, In der Presse
Schlagwörter: Alternde Gesellschaft, Alterspflege

Knifflige Finanzierung von Tagestrukturen in der Alterspflege

Neben Erfolgsfaktoren für den Betrieb von Tagesstrukturen spielt die Preisgestaltung eine besonders wichtige Rolle. Sie hängt wiederum von den Finanzierungsmöglichkeiten ab, die je nach Kanton unterschiedlich sind. Sollen Subventionen für Tagesstrukturen überhaupt gewährt werden? Und wenn ja, wie sollten sie am sinnvollsten gestaltet sein?
Mehr...
Blog
Schlagwörter: Alternde Gesellschaft, Alterspflege

Eine Tagesstruktur für pflegebedürftige Senioren

Tagesstrukturen bieten pflegenden Angehörigen Entlastungsmöglichkeiten und können helfen, den Heimeintritt von Pflegebedürftigen zu verzögern. Während ein Ausbau solcher Strukturen oft verlangt wird, sind viele bestehende Anbieter nicht ausgelastet. Deshalb sind neben dem Preis betriebliche Erfolgsfaktoren zu beachten.
Mehr...
Blog
Schlagwörter: Alterspflege

Wo herrscht ein Überangebot an Pflegeheimen?

Die Anzahl 80-Jährigen wird bis 2035 schweizweit um über 80% zunehmen und damit auch die Anzahl pflegebedürftiger Hochbetagten. Viele davon werden in Pflegeheimen behandelt. Während manche Kantone bereits heute um zu wenige Betten pro Einwohner in der Alterspflege verfügen, zeichnen sie andere durch Überkapazitäten aus.
Mehr...
Blog
Schlagwörter: Alternde Gesellschaft, Alterspflege

Neue Massstäbe für die Alterspflege

Das Thema Alterspflege betrifft die Jungen, denn bis 2035 wird die Zahl der Hochbetagten (80+) im Verhältnis zur Aktivbevölkerung um 70% zunehmen. Unser 7. Kantonsmonitoring analysiert die Versorgungsstrukturen der Alterspflege in den 26 Kantonen und rechnet vor, dass in der Schweiz jährlich 1,9 Mrd. Fr. eingespart werden könnten, wenn alle mindestens so effizient arbeiten würden wie der Schweizer Durchschnitt. Um das Optimierungspotenzial voll auszuschöpfen, braucht es eine Gesamtsicht, die nicht nur bei den Kosten, sondern auch in der Organisation und der Finanzierung ansetzt.
Mehr...
Kantonsmonitoring, Publikationen
Schlagwörter: Alternde Gesellschaft, Alterspflege, Altersvorsorge, Generationenvertrag, Gesundheit, Pflegekapital, Sozialversicherungen

Video: Die drei Facetten der Alterspflege

Die Alterung der Gesellschaft und die damit steigende Nachfrage nach Alterspflege werden Kantone und Gemeinden vor grosse soziale und finanzielle Herausforderungen stellen. Erstmalig in der Schweiz hat Avenir Suisse die Organisation, die Kosten und die Finanzierung der Alterspflege für alle 26 Kantone analysiert. Im Video-Interview erläutert Jérome Cosandey, Autor der Studie «Neue Massstäbe für die Alterspflege», die wichtigsten Erkenntnisse.
Mehr...
Blog, Videoclips
Schlagwörter: Alternde Gesellschaft, Alterspflege