Erneuerbare Energien

Wasserkraft, die Solar- und die Windenergie sowie Energie aus Biomasse (z. B. Holz), Geothermie und Umgebungswärme

Erneuerbare Energien haben – im Unterschied zu fossilen Energiequellen –, die Eigenschaft, sich relativ schnell zu regenerieren (daher auch regenerative Energien) und sind damit nicht endlich. Zu den Erneuerbaren zählen die Wasserkraft, die Solar- und die Windenergie sowie Energie aus Biomasse (z. B. Holz), Geothermie und Umgebungswärme (Wärmepumpen). Nebst einer Erhöhung der Energieeffizienz gilt die Substitution fossiler durch erneuerbare Energien als wichtigster Pfeiler der Energiewende. Der Anteil an regenerativen Energien am schweizerischen Endenergie-Verbrauch betrug im Jahr 2013 21,1%. Bei der Stromproduktion beträgt der Anteil Erneuerbarer, vor allem dank der Wasserkraft, 60% (BFE, 2014).

Laufzeit der Kernkraftwerke – eine differenzierte Betrachtung tut not

Die Diskussion um den richtigen Zeitpunkt für die Stilllegung der Schweizer Kernkraftwerke wird oft als weitgehend faktenfreie Glaubensfrage diskutiert. Dabei ist gerade bei einem so komplexen Thema eine differenzierte Analyse notwendig. Erst eine technische, ökologische, ökonomische und die Risiken beurteilende Betrachtung ergeben eine umfassende Sicht auf die oft verkürzt dargestellte Diskussion.
Mehr...
Blog
Schlagwörter: Energiewende, Erneuerbare Energien, Strommarkt

Keine Angst vor der Dunkelflaute

Die Schweiz ist über ihr Stromnetz so eng mit ihren Nachbarn verknüpft wie kein anderes Land in Europa. Elektrizität fliesse über 41 grenzüberschreitende Leitungen durch die Schweiz, sagte Jörg Spicker vom Netzbetreiber Swissgrid anlässlich einer Diskussionsveranstaltung an der ETH Zürich. Barbie Kornelia Haller von der Bundesnetzagentur beleuchtete das Thema Versorgungssicherheit aus deutscher, bzw. europäischer Sicht.
Mehr...
Anlässe
Schlagwörter: BIP-Wachstum, Energiewende, Erneuerbare Energien

Technologiewende per Dekret

Die «Energiestrategie 2050» geht davon aus, dass 2035 alle Schweizer Kernkraftwerke abgeschaltet sind. Für diese Technologiewende wäre etwa eine Fläche von 50 km2 mit Photovoltaik-Anlagen bedeckt, zusätzlich gäbe es über 500 Windkraftanlagen mit einer Höhe von 150 Metern. Die wegfallende Kernenergie könnte damit aber nur zu einem Drittel ersetzt werden.
Mehr...
Blog
Schlagwörter: Energiewende, Erneuerbare Energien

Strom ohne Markt

Die Ausgestaltung des Strommarktes entspricht nicht dem Idealbild eines Marktes. Verschiedene Eingriffe führen zu Verzerrungen und Ungleichgewichten. So sind mehrere Ursachen für die tiefen Spot-Preise für Strom verantwortlich. Die Ausrichtung an acht entzerrenden Massnahmen kann mehr Markt schaffen.
Mehr...
Blog
Schlagwörter: Erneuerbare Energien, Infrastrukturen, Kostenwahrheit, Merit-Order-Effekt, Strommarkt

Entschlossen investieren und Risiken eingehen

Bundesrätin Doris Leuthard war der Hauptgast am Chapter romand von Avenir Suisse, das am 1. Februar 2016 in Lausanne stattgefunden hat. Thema des Anlasses war die Schweizer Verkehrs- und Energiepolitik. Die Veranstaltung wurde durch Beiträge von Pierre Veya und Olivier Français zu den beiden Themenschwerpunkten abgerundet.
Mehr...
Anlässe, Blog
Schlagwörter: Energiewende, Erneuerbare Energien, Strommarkt

Keine Insel im Strom

Der Schweizer Strommarkt ist eng mit dem europäischen vernetzt. Eine sinnvolle Energiepolitik kann daher nicht unabhängig vom internationalen Kontext definiert werden. Vielmehr sollte sie eine kluge Antwort auf marktliche und regulatorische Entwicklungen im Ausland darstellen.
Mehr...
Blog, In der Presse
Schlagwörter: CO2-Zertifikat, Erneuerbare Energien, Strommarkt

Landesgrenzen von Kapazitätsmärkten

Verschiedene europäische Länder planen, mit der Einführung sogenannter Kapazitätsmechanismen stabilere Investitionsanreize für konventionelle Kraftwerke zu schaffen. Schweizer Stromproduzenten würden sich gerne an den Mechanismen im Ausland beteiligen – doch deren grenzüberschreitende Organisation stösst weniger an technische als an ökonomische Grenzen.
Mehr...
Blog, In der Presse
Schlagwörter: Erneuerbare Energien, Kapazitätsmarkt / Kapazitätsmechanismus, Strommarkt

Warum ist der Strompreis so tief?

Im Interview mit dem Magazin «Swiss Engineering» analysiert Urs Meister die Gründe für die derzeit tiefen Strompreise in Europa und die Auswirkungen auf die Strombranche. Er erläutert, warum die Politik nicht mit zusätzlichen Subventionen in den Markt eingreifen sollte.
Mehr...
Blog, In der Presse
Schlagwörter: CO2-Zertifikat, Erneuerbare Energien, Merit-Order-Effekt, Strommarkt

Energiepolitik ­und Markt

Im Rahmen einer Projektwoche haben sich Schüler der Kantonsschule Menzingen (ZG) mit der Energiepolitik beschäftigt. Dabei haben sie sich in die Positionen verschiedener Institutionen wie Parteien und Verbände eingearbeitet. Eine Schülergruppe hat sich vertieft mit den Beiträgen von Avenir Suisse auseinandergesetzt.
Mehr...
Videoclips
Schlagwörter: Erneuerbare Energien, Strommarkt

Alarmismus der Stromfirmen

Wie schlecht steht es wirklich um die Schweizer Wasserkraft? Urs Meister sieht im Interview mit der Berner Zeitung kein Grund für Alarmismus. Die Wasserkraft könne auch ohne Subventionen überleben.
Mehr...
Blog, In der Presse
Schlagwörter: CO2-Zertifikat, Erneuerbare Energien, Strommarkt