Wettbewerb

Essay-Wettbewerb von Avenir Jeunesse

Liebe Studierende Avenir Jeunesse ist der neuste Pfeiler der liberalen Denkfabrik Avenir Suisse. Wir bieten einen Raum, um interessierte junge Menschen zusammenzubringen und über die Zukunft zu debattieren. Nun möchten wir eure Ideen über eine Crowdwriting-Publikation aufnehmen. Wählt ein beliebiges Land in Europa und ein Politikfeld. Dann beschreibt und bewertet in einem Artikel die getroffenen Politikmassnahmen. Die besten
Mehr...
Schlagwörter: Agrarpolitik, Avenir Jeunesse, crowd writing, essay wettbewerb, Globalisierung, Hochschulen, Studentenwettbewerb, Wettbewerb

Lex Booking

Am 6. März 2017 nahm der Ständerat die Motion «Verbot von Knebelverträgen der Online-Buchungsplattformen gegen die Hotellerie» an. Diese will Preisparitätsklauseln verbieten, mit denen Online-Buchungsplattformen wie Booking.com den Hotels untersagen, Zimmer auf der eigenen Website günstiger als auf dem Buchungsportal anzubieten. Der Entscheid ist aus wettbewerbspolitischer Sicht äusserst fragwürdig und könnte ein folgenschweres Präjudiz schaffen.
Mehr...
Blog, In der Presse
Schlagwörter: Digitalisierung, Globalisierung, Wettbewerb

Die Krise des Schweizer Bergtourismus

Der Tourismus ist eine standortgebundene Dienstleistung. Hotels, Restaurants und Bergbahnen können ihren lokalen Kostennachteil nicht durch den Einkauf von Vorleistungen aus dem günstigeren Ausland wettmachen. Viele Gäste stammen aus dem Euroraum, aber auch Einheimischen zieht es wegen der Frankenstärke zunehmend ins Ausland. Darunter leidet der Bergtourismus viel mehr als der Städtetourismus. Umso mehr ist der Strukturwandel so zu gestalten, dass die Branche wettbewerbsfähig wird.
Mehr...
Blog
Schlagwörter: Hochpreisinsel, Strukturwandel im Berggebiet, Wettbewerb

Der Avenir-Suisse-Freiheitsindex 2016: Neue Indikatoren in neuem Kleid

Alljährlich erscheint der Avenir-Suisse-Freiheitsindex, der die einzelnen Kantone nach verschiedensten Freiheitskriterien vergleicht. Die neueste Ausgabe wurde gegenüber den Vorjahren mit neuen liberalen Indikatoren erweitert. Erneut kann der Kanton Aargau seine Spitzenposition behaupten, am Schluss des Rankings steht weiterhin der Kanton Genf. Neu ist auch die grafische Aufbereitung: Die interaktive Ausgestaltung erlaubt es, einen individuellen Freiheitsindex für die Kantone zusammenzustellen und direkt zu vergleichen.
Mehr...
Publikationen
Schlagwörter: Avenir-Suisse-Freiheitsindex, Liberalismus, Wettbewerb

«Nichts tun ist keine Lösung»

Jérôme Cosandey hat in der Studie «Neue Massstäbe für die Alterspflege» Optimierungspotenzial sowohl im ambulanten als auch im stationären Teil der Alterspflege aufgedeckt. In einem Streitgespräch im Spitex-Magazin hinterfragen Rahel Gmür und Peter Mosimann, Vizepräsidenten im Zentralvorstand des Spitex Verbandes Schweiz, manche Schlussfolgerungen der Studie . Einig sind sich die Experten, dass die Zukunft in regionalen Versorgungskonzepten liegt, in denen Spital, Spitex, Reha und Hausärzte zusammen die Versorgung koordinieren.
Mehr...
Blog, In der Presse
Schlagwörter: Alternde Gesellschaft, Wettbewerb

Wettbewerb statt freihändige IT-Beschaffung

Die IT-Beschaffung ist komplexer als jene von Bleistiften, Schreibblöcken oder Büromöbeln. Entsprechend erstaunt der hohe Anteil von fast 40% freihändig vergebener staatlicher Aufträge im Technologiebereich wenig. Die Vorteile von Ausschreibungsverfahren werden dadurch jedoch ausgehebelt. Wie können IT-Beschaffungen der öffentlichen Hand optimiert werden?
Mehr...
Blog
Schlagwörter: Infrastrukturen, Wettbewerb

Zinsregulierungen taugen kaum zur Schuldenprävention

Das schweizerische Konsumkreditgesetz sieht vor, dass der Bundesrat den höchstens zulässigen Zinssatz für Konsumkredite in einer Verordnung festhält. Im Herbst 2015 entschied die Regierung, den bislang geltenden Maximalzinssatz von 15% auf 10% zu senken. Ob dies präventiv gegen Überschuldung wirkt und zu tieferen Zinsen für die Kreditnehmer führt, ist fraglich.
Mehr...
Blog, In der Presse
Schlagwörter: Finanzmarkt, Wettbewerb

Multis als Teil des Innovationsnetzwerks

Der bisherige Erfolg des schweizerischen Innovationssystems gründet in einem engen Netzwerk von forschungsstarken Multis, innovationsorientierten KMU, leistungsfähigen Hochschulen und einer starken Berufsbildung. All dies funktioniert weitgehend ohne staatliche Steuerung. Die Aufgabe des Staates beschränkt sich auf die Bereitstellung von Rahmenbedingungen, die allen Unternehmen unabhängig von ihrer Grösse optimale Entwicklungsmöglichkeiten bieten.
Mehr...
Blog
Schlagwörter: Hochschulen, Innovation, Multis, Unternehmen, Wettbewerb

Was unser Service public wirklich braucht, ist eine Fitnesskur

Gewinnverbote und Lohnbeschränkungen in bundesnahen Betrieben machen die staatliche Grundversorgung nicht besser. Das grösste Hindernis einer effizienten und kostengünstigen Lösung ist die undurchsichtige und extensive Förderung des Service public. Die vom Staat selber erbrachten und geförderten Grundversorgungsleistungen sind oft zu breit gefasst und verursachen immer wieder grobe Marktverzerrungen. Nötig wäre ein frischer wettbewerblicher Wind.
Mehr...
Blog, In der Presse
Schlagwörter: Wettbewerb

Sand im Getriebe der Weltwirtschaft

Alles deutet darauf hin, dass in Zukunft nicht mehr auf die gewohnte Dynamik des Welthandels gezählt werden darf. Kurzfristige Gründe sind etwa die schwächelnde Konjunktur und Unsicherheiten in der Geldpolitik, längerfristige Risiken liegen im zunehmenden Protektionismus. Die Schweiz muss sich an eine volatile, komplexere und unsichere Welt anpassen. In einer solchen Situation steigt die Bedeutung eines leistungs- und investitionsfreundlichen Ordnungsrahmens.
Mehr...
Blog
Schlagwörter: BIP-Wachstum, Globalisierung, Wettbewerb