Ähnlich wie Singapur, Hongkong oder London ist auch die Schweiz ein «Premiumstandort», der besonders viele Ressourcen von aussen anzieht. Unser Land verdankt seine Standortattraktivität einer soliden Wirtschaftspolitik mit gesunden Staatsfinanzen, niedrigen Steuern, flexiblen Arbeitsmärkten und freiem Handel.

Aber auch weiche Standortfaktoren wie hohe Lebensqualität, politische Stabilität, liberale Gesellschaftsordnung, Mehrsprachigkeit und die zentrale Lage tragen zum Erfolg bei. In den meisten internationalen Vergleichsstudien zum Thema Standortqualität belegt die Schweiz Spitzenplätze, was ihre hohe Wettbewerbsfähigkeit unter Beweis stellt.

Die guten Rahmenbedingungen des Standorts sind jedoch keine Selbstverständlichkeit, sondern sie müssen immer wieder von neuem erarbeitet, verteidigt und weiterentwickelt werden.

Dieser Artikel wurde im soeben erschienen Leporello «Magnet Schweiz» publiziert. In dieser Faltbroschüre illustriert Avenir Suisse, wie die Schweiz Ressourcen von aussen anzieht, welche Vorteile damit verbunden sind und welche Herausforderungen sich daraus ergeben.