Mit den Datenvolumen steigen auch die Kosten für deren Schutz. Die Unternehmen tragen die Hauptverantwortung, die ihnen anvertrauten Kunden- und Nutzerdaten – E-Mail-Adressen, Kreditkartennummern oder Informationen über Konsum- und Lebensgewohnheiten  – effektiv zu schützen. Das gelingt nicht immer. Rund 25% der Unternehmen in der Schweiz sind von Cyberkriminalität tangiert, der Schaden beläuft sich weltweit auf geschätzte 445 Mrd. Dollar pro Jahr. Blog_Cyberkriminalitaet_1140px_de1Blog_Cyberkriminalitaet_1140px_de2

Noch mehr interessante Grafiken zu diesem Thema finden Sie in der Plakatbeilage «Das Datenmeer» des «avenir spezial» 01/2015  «Die Privatsphäre und das Netz».  Beide können kostenlos bestellt werden