In der Webpublikation «CH 1995 2035 – globale Trends, nationale Herausforderungen, liberale Lösungen» bietet Avenir Suisse eine grafisch aufbereitete Lagebeurteilung der Schweiz.Per Klick auf das Bild gelangen Sie zur Publikation:CH 1995-2035-Inhaltsverzeichnis-690

Ab heute während zweier Monate wird Avenir Suisse auf ihrer Website etappenweise aufzeigen, wo die Schweiz heute steht, mit welchen wichtigen Herausforderungen sie in den kommenden zwanzig Jahren konfrontiert sein wird, wie sie diese in den letzten zwei Dekaden gemeistert hat (oder auch nicht) und welche Reformen es in den nächsten Jahren braucht, damit wir 2035 noch weit vorne in den Rankings zu Wettbewerbsfähigkeit, Innovationskraft und Lebensqualität liegen.

Die Analysen bauen auf acht globalen Trends auf, die mit Infografiken visualisiert werden: Globalisierung, Alterung, Individualisierung, Urbanisierung, Wohlstand & Umverteilung, Staat & Regulierung, Ressourcen & Umwelt, Technischer Wandel. Kurze Texte erläutern die wichtigsten Aussagen der Grafiken und helfen, den Status quo, die Aussichten und den Handlungsbedarf besser zu verstehen. Wo die Daten verfügbar sind, werden die Entwicklungen zwischen 1995 und 2015 visualisiert und mögliche Trends bis 2035 weitergezeichnet. Insgesamt werden so 24 Herausforderungen in ihren verschiedensten Facetten beleuchtet. Für jeden globalen Trend werden Handlungsempfehlungen, «liberale Antworten» formuliert. Den Auftakt machen «Globalisierung» und «Alterung», danach kommt jeden Montag ein weiterer Trend hinzu.

Die ungewöhnliche Avenir-Suisse-Publikation richtet sich nicht in erster Linie an die Experten in den jeweiligen Fachgebieten, sondern an alle, die sich für die zentralen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Zusammenhänge interessieren. Sie will faktenorientiert und nüchtern, aber doch mit Nachdruck aufrütteln und Reformbedarf aufzeigen. Die Analysen greifen teilweise auf frühere Avenir-Suisse-Studien zurück, in denen die Sachverhalte genauer behandelt werden. Es handelt sich daher oft um eine aktualisierte und kompakte Verdichtung bestehenden Wissens. Diese Publikation bietet «Denkstoff» für Beunruhigte, für Wissensdurstige, für Lesemuffel, für Grafikfreunde, für Eilige und für Ungeduldige.