Think dänk! Mikrofon und Soundwave.

Think dänk!

Der Denkfabrik beim Denken zuhören

Was leistet eine Denkfabrik? Sie denkt. Sie forscht, entwickelt, bewertet. Produziert Wissen, Strategien, Lösungsvorschläge. Gibt Denkanstösse und Impulse, zeigt den Handlungsbedarf auf. So entwickelt Avenir Suisse Ideen für unsere Gesellschaft – prospektive Gedanken jenseits des Mainstreams zu Themen, die uns alle angehen. 

Lust, dem Think-Tank beim Denken zuzuhören und unsere Zukunft mitzudenken? Das Avenir-Suisse-Forschungsteam schafft Transparenz und gibt Einblicke in seine Arbeitsweise. 

Aktuelle Episode abspielen Abonnieren

Neueste Folgen

Zu Gast: Adrian Locher, KI-Experte und -Investor

Think dänk! Marc Lehmann befragt den Gründer und CEO von Merantix, Europas grösster Investment-Plattform für künstliche Intelligenz.

Plötzlich ist KI omnipräsent: Seit das Sprachmodell ChatGPT zu seinem Siegeszug angesetzt hat, ist offensichtlich, was KI kreativ leisten kann. Die Maschine kann jetzt mehr als rechnen und gigantische Mengen an Daten verarbeiten, sie hat Gestaltungskraft und fordert den Menschen in Bereichen heraus, in denen er sich noch vor ihr unangefochten fühlte. Adrian Locher vermutet, dass wir erst ganz am Anfang der KI-Entwicklung stehen – er sagt aber auch: «KI ist Statistik und hat kein Bewusstsein.» Doch wie wirkt sich die Technologie auf Wirtschaft und Gesellschaft aus?

Der Schweizer Adrian Locher leitet in Berlin Europas grösste Investitionsplattform für KI und war in der Denkfabrik zu Gast, um das Potenzial und die Grenzen der künstlichen Intelligenz zu analysieren.


Mehr anzeigen Weniger anzeigen öffnen/schliessen
Marc Lehmann

Zukunftstag bei Avenir Suisse

Think dänk! Ines und Jonas in der Denkfabrik zu Gast

Am nationalen Zukunftstag wechseln Mädchen und Buben die Seiten und erhalten praxisnah Einblicke in die Arbeitswelt. Die 12-jährige Ines aus Lengnau AG und der 11-jährige Jonas aus Biel gucken den Forscherinnen und Forschern von Avenir Suisse über die Schulter. Im Podcast erklären die beiden Sechstklässler, wie sie sich ihre berufliche Zukunft vorstellen.


Mehr anzeigen Weniger anzeigen öffnen/schliessen
Marc Lehmann

Mobilität der Zukunft – das Auto als Teil der Lösung?

Think dänk! Helmut Ruhl, CEO der Amag-Gruppe, im Gespräch mit Avenir-Suisse-Mobilitätsexperte Patrick Dümmler

Im Bereich der Mobilität finden gerade grundlegende Umwälzungen statt, überall wird über neue Formen des Unterwegsseins nachgedacht. Schaffen wir die Mobilitätswende, wenn die Energiewende stockt? Ist das Elektro-Auto wirklich nachhaltig? Und könnte man den Platz in den Städten nicht für Besseres nutzen als für Parkplätze?
Helmut Ruhl ist seit 2021 CEO der Amag-Gruppe, der mit weit über 70’000 verkauften Autos pro Jahr klaren Marktführerin in der Schweiz. Unter der Leitung von Marc Lehmann diskutiert er mit Patrick Dümmler, Senior Fellow von Avenir Suisse, über die Mobilität von morgen – im neuen Podcast aus der Denkfabrik: Think dänk!


Mehr anzeigen Weniger anzeigen öffnen/schliessen
Patrick Dümmler, Marc Lehmann

Was wäre, wenn der Handel nachhaltig wäre?

Eco on the Rocks Gespräch zwischen Veronica Weisser (UBS), Michael Grampp (Deloitte) und Patrick Dümmler

Die Wirtschaft spielt eine Schlüsselrolle bei der Verwirklichung der nachhaltigen Entwicklungsziele, so die Agenda 2030 der Vereinten Nationen. Im öffentlichen Diskurs wird diese ökonomische Dimension der Nachhaltigkeit jedoch oft von der ökologischen und sozialen Perspektive verdrängt.

In der neuen Episode von «Eco on the Rocks» diskutieren Veronica Weisser (UBS), Michael Grampp (Deloitte) und Patrick Dümmler (Avenir Suisse) über die Bedeutung und Herausforderungen der Nachhaltigkeit im Handel. Im Fokus steht dabei die Frage: Kann der Handel nachhaltig gestaltet werden? Oder geht er – wie oft behauptet – immer auf Kosten der Umwelt? Die drei Ökonomen sprechen darüber, was Nachhaltigkeit ausmacht, und analysieren diverse Lösungsansätze: Ist die Gründung eines Klimaclubs eine gute Massnahme? Wie wichtig oder sinnvoll sind Labels? Und ist Regionalität wirklich der Schlüssel zur Nachhaltigkeit?

Wirtschaft muss nicht trocken sein. Im Podcast «Eco on the Rocks» diskutieren Ökonominnen und Ökonomen aus der Schweiz über relevante Wirtschaftsthemen. In unterschiedlicher Formation treffen sich dafür jeweils Veronica Weisser (Ökonomin UBS), Peter A. Fischer (Chefökonom NZZ), Michael Grampp (Chefökonom Deloitte Schweiz) sowie Forscher von Avenir Suisse zum Gespräch. Bei ausgewählten Themen werden auch Gäste aus dem In- und Ausland eingeladen. «Eco on the Rocks» erscheint immer einmal im Monat zur Feierabendzeit. Stay tuned – and cheers!


Mehr anzeigen Weniger anzeigen öffnen/schliessen
Patrick Dümmler

Zu Gast: Bundesrätin Elisabeth Baume-Schneider

Think dänk! Welche Bedeutung hat Arbeitsmigration für den Innovationsstandort Schweiz?

Die Schweiz hat vor kurzem die 9-Millionen-Einwohner-Grenze geknackt, die Zuwanderung hält auf hohem Niveau an, und die Bevölkerung ist etwas migrationsmüde, wie sich bei den eidgenössischen Wahlen gezeigt hat. Wer vor zu viel Zuwanderung warnt, hat politisch Konjunktur. Doch ist die Schweizer Wirtschaft in hohem Mass von ausländischen Arbeitskräften abhängig, und gerade im Innovationsbereich zeigt sich die Bedeutung von zugewanderten Köpfen. Avenir Suisse hat deshalb für seine Herbsttagung am 26. Oktober im Dozentenfoyer der ETH Zürich das Thema Migration gewählt, mit Fokus auf Arbeitsmigration. Unser Gast war Bundesrätin Elisabeth Baume-Schneider, als Justizministerin oberste Verantwortliche für Migrationspolitik. Im Rahmen der Veranstaltung stellte Marc Lehmann der Magistratin drei Fragen.


Mehr anzeigen Weniger anzeigen öffnen/schliessen
Marc Lehmann

«Think dänk!»-Podium: Wie viel Zuwanderung erträgt die Schweiz?

Think dänk! Politische Debatte zur Erwerbsmigration und die neue Avenir-Suisse-Studie «Grenzenlos innovativ»

Die Schweiz wächst. Vor Kurzem hat sie die 9-Millionen-Einwohner-Grenze überschritten. Grund ist die Zuwanderung, die deshalb so hoch ist, weil die boomende Schweizer Wirtschaft auf sie angewiesen ist. Doch welche Bedeutung hat die Erwerbsmigration für den Wirtschaftsstandort? Welche Herausforderungen sind mit dem Bevölkerungswachstum verbunden? Wie zukunftstauglich ist die Migrationspolitik angesichts des verbreiteten Fachkräftemangels und der demographischen Entwicklung?

Zu diesen Fragen diskutierten am «Monday for Future» die grüne Basler Nationalrätin Sibel Arslan, der Luzerner SVP-Nationalrat Franz Grüter, der Stadtzürcher FDP-Präsident Përparim Avdili sowie der Avenir-Suisse-Forscher Patrick Leisibach, Autor der Studie «Grenzenlos innovativ». Die Debatte unter der Leitung von Marc Lehmann fand am 18. September 2023 im Raiffeisen-Forum in Bern statt.


Mehr anzeigen Weniger anzeigen öffnen/schliessen
Marc Lehmann, Patrick Leisibach

Zu Gast: Marc Holitscher, Experte für künstliche Intelligenz

Think dänk! Marc Lehmann befragt den «Erklärbär» von Microsoft

Alle reden von ChatGPT: Der Chatbot hat die Gestaltungskraft von exponentiellen Technologien in das Bewusstsein der breiten Bevölkerung katapultiert. Die Nachfrage ist gigantisch, noch nie wurde eine Anwendung schneller adaptiert. Gleichzeitig bekunden gesellschaftliche und politische Akteure grosse Mühe, mit der Geschwindigkeit der Entwicklung mitzuhalten. Künstliche Intelligenz kann auch Angst machen, Risikoaversionen und Regulierungen, die Innovation erschweren, können die Folge sein.

Marc Holitscher ist National Technology Officer von Microsoft Schweiz. Er beurteilt die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Chancen und Risiken von künstlicher Intelligenz und bezeichnet sich selbst als «Erklärbär» – als solcher war er in der Denkfabrik zu Gast.


Mehr anzeigen Weniger anzeigen öffnen/schliessen
Marc Lehmann

Was wäre, wenn der Winter kalt würde?

Eco on the Rocks Gespräch zwischen Peter A. Fischer (NZZ), Michael Grampp (Deloitte) und Patrick Dümmler

Was passiert, wenn der Strom in der Schweiz knapp wird? Vor rund einem Jahr diskutierten bereits Michael Grampp, Peter A. Fischer und Patrick Dümmler über die Wahrscheinlichkeit einer Strommangellage in der Schweiz. Ist die Gefahr nun gebannt? Können wir uns entspannt zurücklehnen? Nicht ganz, denn auf dem Weg zur Sicherung unserer Energieversorgung haben wir noch einige Hausaufgaben zu erledigen.

Fakt ist: Der Energiebedarf in der Schweiz wird weiterhin steigen, bedingt durch die Veränderungen in der Mobilität, neue Technologien, das Konsumverhalten und die Zuwanderung. Der Weg zur Dekarbonisierung, bei dem die fossilen Brennstoffe durch erneuerbare Energien ersetzt werden sollen, ist von Unsicherheiten geprägt. Es fehle an einem klaren Plan, die strategischen Ziele umzusetzen – befinden die drei Experten. Sie sprechen über mögliche Lösungsansätze und wie stark der Staat mitbestimmen soll, auf welche Technologien wir setzen wollen.

Wirtschaft muss nicht trocken sein. Im Podcast «Eco on the Rocks» diskutieren Ökonominnen und Ökonomen aus der Schweiz über relevante Wirtschaftsthemen. In unterschiedlicher Formation treffen sich dafür jeweils Veronica Weisser (Ökonomin UBS), Peter A. Fischer (Chefökonom NZZ), Michael Grampp (Chefökonom Deloitte Schweiz) sowie Forscher von Avenir Suisse zum Gespräch. Bei ausgewählten Themen werden auch Gäste aus dem In- und Ausland eingeladen. «Eco on the Rocks» erscheint immer einmal im Monat zur Feierabendzeit. Stay tuned – and cheers!


Mehr anzeigen Weniger anzeigen öffnen/schliessen
Patrick Dümmler

Was darf ein innovatives Medikament kosten

Think dänk! Remo Christen, Direktor Marktzulassung bei Roche, im Gespräch mit Avenir-Suisse-Gesundheitsexperte Jérôme Cosandey

Zwei Millionen Franken für eine einzige Dosis? Den richtigen Preis für ein Medikament festzulegen, ist eine hochkomplexe Angelegenheit. Man müsste seinen Nutzen kennen, doch dieser lässt sich schwer schon im Voraus bestimmen. Was kann sonst als Berechnungsgrundlage herangezogen werden?
Remo Christen führt als Direktor Marktzulassung des Basler Pharma-Riesen Roche die anspruchsvollen Preisverhandlungen mit dem Bundesamt für Gesundheit. Mit Avenir-Suisse-Forschungsleiter Jérôme Cosandey diskutiert er Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit von Medikamenten und den Wert eines gesunden Lebensjahrs – im neuen Podcast aus der Denkfabrik: Think dänk!


Mehr anzeigen Weniger anzeigen öffnen/schliessen
Jérôme Cosandey, Marc Lehmann

Was wäre die Schweiz ohne Migration?

Eco on the Rocks Gespräch zwischen Beat Kappeler, Peter A. Fischer und Patrick Leisibach

Jeder vierte Einwohner in der Schweiz hat keinen Schweizer Pass – fast 40% haben einen Migrationshintergrund. Die Arbeitsmigration spielt hierzulande eine Schlüsselrolle. In vielen Branchen – vom Gesundheitswesen bis zur Hochtechnologie – sind Einwanderer unentbehrlich. Ihre Arbeitskraft stärkt die schweizerische Wirtschaft, aber es stellen sich angesichts des hohen Bevölkerungswachstums auch Fragen nach der Kosten-Nutzen-Bilanz. Gibt es einen Punkt, an dem das Gleichgewicht kippt? Oder anders gefragt: Wie viel Zuwanderung verträgt die Schweiz? Beat Kappeler, Peter A. Fischer und Patrick Leisibach diskutieren über die ökonomische Bedeutung der Arbeitsmigration, die damit einhergehenden Herausforderungen sowie die Notwendigkeit von Reformen in der Migrationspolitik.

Wirtschaft muss nicht trocken sein. Im Podcast «Eco on the Rocks» diskutieren Ökonominnen und Ökonomen aus der Schweiz über relevante Wirtschaftsthemen. In unterschiedlicher Formation treffen sich dafür jeweils Veronica Weisser (Ökonomin UBS), Peter A. Fischer (Chefökonom NZZ), Michael Grampp (Chefökonom Deloitte Schweiz) sowie Forscher von Avenir Suisse zum Gespräch. Bei ausgewählten Themen werden auch Gäste aus dem In- und Ausland eingeladen. «Eco on the Rocks» erscheint immer einmal im Monat zur Feierabendzeit. Stay tuned – and cheers!


Mehr anzeigen Weniger anzeigen öffnen/schliessen
Patrick Leisibach
https://www.avenir-suisse.ch/podcasts/page/3